AWOTOURS Katalog 2020

- 4 - Alles auf einen Blick Einreisebestimmungen und Gesundheitsvorschriften Wir sind als Reiseveranstalter verpflichtet, Sie vor der Rei- se über allgemeine Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschrif- ten des Bestimmungslandes zu informieren. Wir benötigen dringend die Angabe Ihrer Staatsangehörigkeit auf der Reiseanmeldung. Busunternehmen Reisedienst Dieckhake, Steinhagen Reisedienst Berens, Hövelhof Reisedienst Brüggenthies, Rietberg Komfort Der Transfer zu unseren Reisezielen wird mit bequemen Nichtraucher-Reisebussen mit WC und Bordküche durch- geführt. Start ab Bielefeld: Stadttheater-Brunnenstraße und Paderborn: Maspernplatz vor der Paderhalle. Bei klei- neren Gruppen behalten wir uns vor, einen Clubbus zu be- stellen. Sitzplatznummern werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Sonderwünsche können aus or- ganisatorischen Gründen nur bis 8 Wochen vor der Abreise berücksichtigt werden. Ausreichende Pausen während der Hin- und Rückreise sind vorgesehen. Ehrenamtliche AWO Reisebegleitung und Betreuung Alle Reisegruppen werden von erfahrenen und geschulten Reiseleiter*innen begleitet. Sie verfügen über Erste-Hilfe- Kenntnisse und weitere Qualifizierungen. Diese sind für den reibungslosen Ablauf der Reise und die Programmge- staltung zuständig und stehen der gesamten Gruppe als Ansprechpartner*in von Reisebeginn an zur Verfügung. Reisebegleitungen können jedoch keine regelmäßigen pflegerischen Leistungen für Mitreisende erbringen. Wir setzen voraus, dass alleinreisende Teilnehmer nicht pflege- bedürftig sind und keiner ständigen ärztlichen Kontrolle be- dürfen. Sollte eine regelmäßige Kontrolle nötig sein, muss eine persönliche Bezugsperson mitreisen. Barrierefreiheit Die Reisen in diesem Katalog sind in der Regel nicht barrierefrei und für mobilitätseingeschränkte Personen nicht geeignet. Seit dem 1. Juli 2018 sind wir als Reiseveranstal- ter verpflichtet Ihnen diesbezüglich eine vorvertragliche In- formationspflicht zukommen zu lassen. Das schreibt uns die neue Reiserecht/EU-Pauschalreiserichtlinie vor. Keine Rei- se kann alle Arten von eingeschränkter Mobilität abdecken. Beispiel: Wenn eine Reise für Gehbehinderte geeignet ist, aber nicht für blinde oder demenzkranke Personen, dann müssen wir der Reise trotzdem eine Negativkennung (für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet) ge- ben. Bitte sprechen Sie uns unbedingt bei Fragen an. Rollstuhlfahrer können nur mit einer persönlichen privaten Begleitperson reisen. Ihre Meinung Erzählen Sie uns, wie es Ihnen gefallen hat – so oder so.

RkJQdWJsaXNoZXIy ODQ0MTg=